Freitag, 3. Juni 2011

De Luxe

Verlassen wir morgens unsere kleine Suite, zwitschern uns bunte tropische Vögel lauthals ihr Guten-Morgen-Lied ins Ohr und die feuchtwarme Meeresluft legt sich wie ein zarter Film auf unsere Haut. Der Weg zum Frühstücksraum wird von tropischen Bäumen umsäumt, duftende Frangipaniblüten warten im Gras schon darauf von uns aufgehoben, beschnuppert und ins Haar gesteckt zu werden, während sich grüne Geccos auf weißen Wänden sonnen.

Copyright dieZuckerperle

Wunderschöne Menschen mit schwarzen Haaren, mandelförmigen Augen und einem Riesenlächeln begrüßen uns am Eingang und begleiten uns zu unserem frisch gedeckten Tisch mit Sicht auf wiegende Palmen, weiße Traumstrände und das unendlich weite Meer.

Wir bestellen Earl Grey Tea mit kalter Milch, Capuccino und einen Becher warme Milch mit Strohhalm. Dann begeben wir uns in den kleinen Saal, in dem reich befüllte Tische mit den köstlichsten Leckereien auf uns warten. Superreife exotische Früchte, knusprige Croissants und Brötchen landen auf unseren großen Tellern, bunte Säfte werden frisch direkt in unser Glas gepresst. Der Duft von knusprig gebratenem Speck steigt uns in die Nasen, lächelnde Menschen stehen mit blitzeblanken Schürzen hinter dem Buffet und gießen mit kleinen Kellen köstlichen dickflüssigen Teig auf zischend heiße schwarze Platten. Sofort kommen die frisch gebackenen, duftenden und luftigen Pancakes auf warme Teller - ein Stück Butter, klebriger Ahornsirup und eine Prise Salz dürfen dabei nicht fehlen. Das ist "De Luxe"!

Zurück in Zürich. Frühstück Zuhause. Mein Pancakes-Hausrezept, gestern zum Vatertag serviert:

Pancakes De Luxe
4-6 Personen

Copyright dieZuckerperle


  • 4       frische Eier (Größe M o. 53g+)
  • 160 g   Mehl (gesiebt)
  • 190 ml  Milch
  • 1 TL    Backpulver (gehäuft, ausnahmsweise!)
  • 3 EL    Zucker
  • 1/2     ausgekratzte Vanilleschote
  • 1/2     Teelöffel Bio-Zitronen-Abrieb
  • 1       Prise Salz


Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu luftigem Schnee schlagen. Alle anderen Zutaten in einer anderen Schüssel cremig rühren, dann das Eiweiß unterheben. Etwa zehn Minuten quellen lassen. Portionsweise in einer beschichteten sehr heißen Pfanne mit ein wenig Butter goldbraun backen. Tipp: Sobald der Teig in die Pfanne gegossen wird, den Pancake recht zügig wenden (dann wird er nicht zu dunkel).

Mit frischen Früchten, Butter, Ahornsirup und einer Prise Salz servieren.

Im Moment zwitschern bei uns die Zürcher Vögel morgens lauthals. Der Weg vom Bad zum Küchentisch ist zwar nicht von Blumen umsäumt und der Tisch wird in Eigenregie gedeckt sowie abgeräumt, aber wir begrüßen uns morgens mit einem Riesenlächeln und verwöhnen uns wenigstens am Wochenende mit einem Frühstück "De Luxe".

So, und jetzt mache ich mich SOFORT auf die Suche nach unserer nächsten tollen Urlaubsdestination ...

Herzliche Grüße!

1 Kommentar:

  1. Meine Liebe, Du hast mich gerade inspiriert wieder einmal Pancakes zum Frühstück zu servieren. Es ist SO Morgen 7:52h und alle schlafen noch ausser mir, Baloo, Chilli und Lillebro :-) Das Rezept hört sich lecker an, werde es gleich ausprobieren! Jupieh

    AntwortenLöschen